Tennisurlaub in Cervia – Sporturlaub an der Adria

Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Wer in seinem Urlaub Wert auf viel Sport und Bewegung legt, der ist im italienischen Cervia in der Provinz Ravenna genau richtig. Cervia ist bekannt für seine vielen Sportmöglichkeiten, und so ist auch das Tennisspiel dort sehr gut möglich.

Tennisurlaub in Cervia

Tennis spielen ist in Cervia vielerorts möglich. So gibt es eine öffentliche Anlage sowie in vielen Hotels und Clubanlagen Tennisplätze. Ein Hotel, das Mima Club Hotel, beispielsweise hat sich ganz auf das Thema Tennis spezialisiert. So gibt es dort 13 Tennisplätze, von denen zwei sogar überdacht sind, und einer sich direkt am Strand befindet. Das Hotel zieht Tennisspieler aus der ganzen Welt an, die von der guten Qualität der Plätze und des Hauses überzeugt sind. Immer wieder werden dort auch Turniere veranstaltet. Wer den Tennissport komplett neu erlernen möchte, der ist im Mima Club ebenfalls genau richtig, denn es gibt dort Trainer, die Anfänger so weit es geht in das Thema einführen. Wer beim oder nach dem Tennisspiel ein isotonisches Getränk zu sich nehmen möchte, der kann dieses direkt im Hotel erwerben. Aber auch andere Anlagen in Cervia verfügen über ähnlich gute Verhältnisse, die bei Tennisspielern kaum Wünsche übrig lassen. In einer Reihe an Fachgeschäften lässt sich zudem in Cervia die komplette Ausrüstung, die ein Tennisspieler benötigt, kaufen.

Weitere Sportmöglichkeiten in und um Cervia

Neben Tennis bietet Cervia seinen Gästen noch viele weitere Sportangebote. So kann dort Golf gespielt werden, ein Segelboot oder Motorboot gechartert werden. Auch Fußballfelder gibt es in Cervia sowie an vielen Stellen die Gelegenheit zum Tauchen. An den Stränden gibt es die Möglichkeit zum Volleyballspiel, zum Strandfußball, Frisbee spielen und zu so noch manch anderen Sommer-Sportart.

Cervia als Tourismuszentrum

Neben den Sportmöglichkeiten spielt bei der Wahl des Urlaubsziels auch das weitere Umfeld eine wichtige Rolle. So verfügt Cervia über eine sehr schöne Altstadt mit einigen interessanten Sehenswürdigkeiten. Die wichtigsten sind die Kathedrale sowie der San Michele Turrm. Geprägt wird die Stadt neben dem Tourismus auch von der Salzgewinnung. In Cervia gibt es mehrere Salinen und einen großen Salzsee.

Für Touristen interessant ist vor allem das Gelände des ehemaligen Salzlagers, das heute ein Ausstellungszentrum ist.
Auch an Einkaufsmöglichkeiten mangelt es in Cervia nicht, und immer wieder werden auch Konzerte sowie weitere Kulturveranstaltungen angeboten. Größere Städte wie Ravenna oder Bologna lassen sich in weniger als einer Stunde von Cervia aus erreichen. Auch der mondäne Touristenort Rimini befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft. Cervia kann ganzjährig bereist werden, wer jedoch Tennis spielen im Freien möchte oder einen Badeurlaub vorhat, der sollte sich auf die Monate von Mai bis September konzentrieren.